Aktuelle Termine im Medicinum

10.09.17-28.02.18: Bilderausstellung "Vis a Vis" von Claudius Nowack im Wartebereich des Medicinum.
Der erst 19-jährige Künstler Claudius Nowack präsentiert in seiner ersten Ausstellung überdimensional große Kohleportraits auf farbiger Leinwand. Die ausgewählten Persönlichkeiten stammen hauptsächlich aus den Bereichen Sport, Film, Musik und Kunst wie z.B. Bastian Schweinsteiger, Prinzessin Leia, David Bowie und Picasso. Die Ausstellung ist werktags von 8 - 18 Uhr geöffnet.

31.10.17: Offenes Bücherregal muss leider schließen

Leider müssen wir das Offene Bücherregal aus Brandschutzgründen schließen. Bitte bringen Sie keine Bücher mehr vorbei.

 

    

27.06.16: Zwei Ärzte aus dem Medicinum laut FOCUS Ärzteliste 2016 unter Deutschlands Top-Medizinern

Dr. med. Mellany Galla (Fachbereich Fußchirurgie) und Dr. Werner Freier (Fachbereich Tumore des Verdauungstrakts) sind in die renommierte Ärzteliste von FOCUS Gesundheit aufgenommen worden. Sie gehören lt. FOCUS damit zu den besten Medizinern Deutschlands.

Mit seinen Ärztelisten zeichnet der FOCUS regelmäßig Spitzen-Mediziner verschiedener Fachbereiche aus. Grundlage der Bewertung sind vor allem Empfehlungen von Arztkollege und Patientenverbände sowie wissenschaftliche Publikationen des Arztes, durchgeführte Studien, Tätigkeiten in Fachgesellschaften oder bei Fachtagungen. Die Bewertung "Top-Mediziner" zeugt vom großen Ansehen, das diese Ärzte bei Ihren Kollegen genießen und von der hohen Zufriedenheit der Patienten. 

 

30.11.15: Offenes Bücherregal

Seit dem 30.11.2015 steht im Medicinum in der Nähe des Haupteinganges für Patienten und Mitarbeiter ein offenes Bücherregal. In ihm sind Bücher aller Art enthalten: Romane, Krimis, Kinderbücher, Sachbücher und anderes mehr. Das Besondere an diesem "Offenen Bücherregal" ist folgendes: Die Bücher können kostenlos entnommen, gelesen, wieder zurückgebracht oder aber auch behalten werden. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, eigene Bücher, die man verschenken möchte, ins Regal zu stellen, damit auch andere Leser davon profitieren können (ausgenommen pornografische und Gewalt verherrlichende Liteatur!).

Wir wünschen viel Spaß beim Schmökern.

 

04.11.14: Fußprobleme - Dr. Mellany Galla zu Gast beim Deutschlandfunk

Fuß- und Sprunggelenkprobleme gehören neben Erkältungen und Zahnschmerzen zu den häufigsten Beschwerden der Menschen. Daher widmete sich die Sprechstunde des Deutschlandfunks am 04.11.2014 ausgiebig diesem Thema. Zu Gast war Frau Dr. Mellany Galla, Orthopädin und Unfallchirurgin in der Chirurgie im Medicinum und 2. Vorsitzende der Gesellschaft für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie (GFFC e.V.).

Auf der Seite des Deutschlandfunks können Sie den Beitrag nachlesen oder nachhören. Den Link hierzu finden Sie Opens external link in new windowhier.

 

01.10.2014: Patientenforum "Erste Hilfe und medizinische Behandlung von Sportverletzungen"

Zahlreiche Sportler, Sportbetreuer und Trainer haben am 1. Oktober den Weg ins Medicinum genommen, um sich von Fachleuten aus den Bereichen Chirurgie (Dr. Arndt Snakker, Dr. Hans-Georg Euskirchen, Michael Oks, Dr. Mellany Galla, Dr. Stefan Bauch), Physikalische und Rehabilitative Medizin (Christian Müller) sowie Physiotherapie (Steffen Wegner) über die häufigsten Verletzungen in den verschiedenen Sportarten zu informieren. Aber auch Handlungsanweisungen für die Erste Hilfe, die medizinische Betreuung und die Prävention von Verletzungen im Training und im Spiel fanden Beachtung.
 

ab 01.06.2014: Neu! Praxis Wegner im Medicinum

Zum 01.06.2014 übernimmt die Praxis Wegner aus Dingelbe die Physiotherape im Medicinum. Praxisinhaber Steffen Wegner ist seit über 20 Jahren Physiotherapeut und seit über fünf Jahren ausgebildeter und zertifizierter Osteopath. Die Praxis in Dingelbe besteht seit gut neun Jahren und ist in ihrer Umgebung mittlerweile eine feste Institution geworden. Mit der zweiten Praxis im Medicinum wird das breite Spektrum der Physiotherapie der Praxis Wegner auch im Medicinum vertreten sein. Weitere Informationen erhalten sie Opens internal link in current windowhier.
 

08.09.2013-28.02.2014: Fotoausstellungen „VENEDIG“ und „Erschütterte Blumen“ von Günter Lietzmann

In der Serie "VENEDIG" fängt Günter Lietzmann die besondere Atmosphäre der Lagunenstadt Venedig ein. Bei der Ausstellung "Erschütterte Blumen" treten nach einer starken Abstrakion blumiger Motive die Farben in den Vordergrund.

Die Ausstellung ist bis zum 28.02.2014 von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr im Erd- und 1. Obergeschoss des Medicinums zu sehen.
 

30.10.2013: Patientenforum "Das hast du doch eben schon Mal gefragt!" - Gedächtnisstörungen und Demenzen

Vor rund 100 Zuhörern sagten Dr. Rainer Schütze und Dr. Irmgard Nolte-Schlegel, beide aus der Praxis für Neurologie & Psychiatrie im Medicinum, wann man mit Gedächtnisstörungen zum Arzt gehen sollte, was die Medizin bei einer Demenz heute ausrichten kann und welche Unterstützungsmöglichkeiten es für Betroffene und Angehörige gibt.

 

26.04.2013/29.05.2013: Patientenforum "Last mit der Schulter - wer kann mir helfen?"

Mit dem Thema "Last mit der Schulter - wer kann mir helfen?" begann am 26.04.2013 die diesjährige Vortragsreihe des Medicinums. Dr. Arndt Snakker (Chirurgie im Medicinum), Christian Müller (Physikalische und Rehabilitative Medizin) und Claudia Leyder (Physiotherapie im Medicinum) zeigten gemeinsam, was die Ursachen von Schulterschmerzen sein können, was man selbst oder andere zur Besserung beitragen können, und was nicht auf die "leichte Schulter genommen" werden sollte.

 

10.03.2013-31.08.2013: Ausstellung "EVOLUTION" von Marcos Vieira

In seiner Ausstellung "EVOLUTION" zeigt der in Brasilien aufgewachsene und nun in Hildesheim lebende Künstler Marcos Vieira die Entwicklung seiner "globistischen" Malerei von den Anfängen im Jahre 1995 bis zum heutigen Tag. Ein Wiedererkennungsmerkmal in der Kunst von Marcos Vieira sind die allgegenwärtigen Globen. Daher kommt auch der Begriff "Globismus" für seinen Malstil, der 1999 auf seiner ersten Teilnahme am Salon des Indépendants in Paris entstanden ist. Laut Vieira stellen die Globen in seiner Malerei keine Planeten dar, sondern sind eher als Porträts oder gar Selbstporträts zu deuten.

Die Ausstellung ist bis zum 31.08.2013 von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr im Erd- und 1. Obergeschoss des Medicinums zu sehen.

 

16.09.2012-22.02.2013: Ausstellung "Metarmorphosen, Mandalas und die bunte Welt der Pötze"

Walter Reinhardt (1932-2011), Seemann, Gastronom, Jazzmusiker, Künstler, lebte viele Jahre in Salzgitter. Im Oktober 2012 wäre Walter Reinhardt 80 Jahre geworden. Er hat viele farbenfrohe Bilder hinterlassen.
Ca. 60 seiner Bilder sind zurzeit im Allgemein- und Wartebereich des Medicinums zu sehen. In verschiedenen Techniken stellt Walter Reinhardt Abstraktes und Gegenständliches dar, fantasievolle Ornamente kombiniert er mit Fabelwesen; und immer wieder tauchen seine eigenen, markanten Gesichtszüge auf. Und dann sind da noch die "Pötze". Pötze sind kleine lustige Figuren, die ihre Freiheit genießen und sich unentwegt über alles und jeden mokieren. "Diese sollen dem Betrachter eine unbeschwerte Heiterkeit zurückbringen, die leider viele im Laufe ihres Lebens irgendwann verlieren", so Birgit Jahn-Reinhardt, Ehefrau des verstorbenen Künstlers. Walter Reinhardt konnte sich diese Heiterheit bis zu seinem Tod bewahren.

Die Ausstellung ist bis zum 22.02.2013 von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr im Erd- und 1. Obergeschoss des Medicinums zu sehen.

 

10.07.2012: Startschuss für den Trimmpfad am Galgenberg

Am Dienstag, den 10.07.2012, wurde der Trimmpfad am Galgenberg offiziell eröffnet. 17 Geräte, die im Wald auf einer knapp zwei Kilometer langen Strecke verteilt sind, wurden vom Sportinstitut der Uni entwickelt und bis auf vier vom Verein Arbeit und Dritte Welt gefertigt. Das Medicinum hat die Station 2 "Stützen" gesponsort. Von dieser Station aus können Sie mit ein bisschen Phantasie das Medicinum sehen. Schauen Sie mal herüber - wir grüßen, wünschen viel Spaß und gute Gesundheit!

 

bis 24.08.2012: "Unsichtbare Realitäten" von Franziskus Pfleghart

Die digitale Technik ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Manch Künstler bedient sich ebenfalls dieser Technologie, um seiner Kreativität und künstlerischen Entfaltung neuen Raum zu geben. So auch der international bekannte Künstler Franziskus Pfleghart. Bis zum 24.08.2012 sind seine neuen digitalen, aber auch traditionellen Werke im Medicinum ausgestellt. Sein einzigartiger und markanter Stil zieht den Betrachter weg von der Realität hinein in spirituelle, mystische und fantastische Welten.

Die Ausstellung ist noch bis zum 24.08.2012 im Erd- und 1. Obergeschoss des Medicinums von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr zu sehen.

Einen Filmbeitrag des Hildesheim TV finden Sie hier.

Weitere Informationen zu Franziskus Pfleghart finden Sie unter: www.franziskusart.com 

 

02.03.2012: Hildesheimer Schachverein im Medicinum

Der Hildesheimer Schachverein nutzt seit letzter Woche die Cafeteria im Medicinum für seine Vereinsspielabende am Freitagabend. "Hervorragende Bedingungen", so Dirk Ermel, Spielleiter des Schachklubs. Für die Sonntagsspiele, bei denen in der Cafeteria Patienten und Besucher Kaffee trinken, bot das benachbarte Klinikum Hilfe an. "Die Konferenzräume, die wochentags für Arztbesprechungen genutzt werden, sind am Wochenende frei", so Prof. Axel Richter, Ärztlicher Direktor des Klinikums.

Hinweis: Der Schachverein trifft sich freitags in der Cafeteria Mannamia im Medicinum. Um 18:00 Uhr beginnt die Jugendgruppe, um 19:30 Uhr die Erwachsenen. Auch Patienten und Besucher sind herzlich willkommen.

 

bis 28.02.2012: Bilder und Holzobjekte von Vera Nowack

Bis zum 28.02.2012 waren im Medicinum Bilder und Holzobjekte der Hildesheimer Künstlerin Vera Nowack zu sehen. Die künstlerischen Werke zeigen eine Spannweite unterschiedlicher Arbeitsweisen: Großflächige abstrakte Arbeiten, farblich abstrahierte Tierscherenschnitte in großen und kleinen Formaten, poppige komplementäre Tiermotive auf 70er Jahre Tapete und Objekte aus Fundstücken.

Die Ausstellung ist noch bis zum 28.02.2012 im Erd- und 1. Obergeschoss des Medicinums von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr zu sehen.

Weitere Informationen zu Vera Nowack finden Sie unter: www.vnowack.de

 

16.09.2011: "Multiple Sklerose - Krankheitsverständnis und Behandlungsmöglichkeiten"

Am 16.09.2011 fand im Medicinum eine Veranstaltung mit dem Thema "Multiple Sklerose - Krankheitsverständnis und Behandlungsmöglichkeiten" statt. Durch den Abend führten mit Vorträgen Herr Dr. med. Rainer Schütze, Neurologe im Medicinum, und Herr Prof. Frithjof Tergau, Chefarzt der Neurologie St. Bernward-Krankenhaus.

Neben Informationen zum Verlauf der Krankheit und Behandlungsmöglichkeiten konnten Angehörige von MS-Patienten mit einem speziellen Anzug, dem sogenannten "Age Explorer", auf eindrucksvolle Weise die typischen Beschwerden bei dieser Erkankung nachempfinden. Der Age Explorer ließ sie Kribbelgefühle, Doppelbilder, Schleiersehen und unsicheres Gehen am eigenen Körper erfahren.

Ein innovativer, erlebnisreicher und informativer Abend, der auf große Resonanz stieß und sicherlich das Wissen über die Erkankung und insbesondere Verständnis für die Erkrankten erweiterte.

 

27.08.2011: Tag der offenen Tür

Zwei Wochen vor dem Start in der Senator-Braun-Allee hat das Klinikum Hildesheim die Bevölkerung eingeladen, das neue Klinikgebäude ausgiebig zu besichtigen. Auch das Medicinum hat an diesem Tag seine Türen geöffnet und viele Aktionen und Informationen angeboten. In Zukunft wird es einen direkten Verbindungsgang vom Klinikum in das Medicinum geben. Möchten Sie bereits jetzt einen Blick darauf werfen? Dann klicken Sie hier.

 

17.04.2011: 25. Hildesheimer Wedekindlauf

Das Medicinum ist beim 25. Hildesheimer Wedekindlauf mit einem Team von 39 Läufern in den Kategorien 10 km, 5 km und 1 km ins Rennen gegangen.  Vielen Dank allen Mitarbeitern, Familienangehörigen und Freunden für die tolle Unterstützung!

 

27.03.2011: Eröffnung der Ausstellung "Elfi Dollichon - Von hier bis zum Abend der Zeit"

Im Rahmen der Ausstellungsreihe des Medicinums sind seit dem 27. März 2011 Werke der Künstlerin Elfi Dollichon zu sehen. Sie zeigt in Ihrer Ausstellung "Von hier bis zum Abend der Zeit" Skulpturen und Ölmalereien, die in der Hauptsache in den vergangenen drei Jahren entstanden und unter dem Begriff der lyrischen Abstraktion zu subsumieren sind.

Das Foto zeigt: Ausgeräumte Ebene 2009, Sand und Öl auf Leinwand 70 x 120 cm.

Die Bilder sind noch bis zum 14.08.2011 im Erd- und 1. Obergeschoss des Medicinums werktags von 8 - 18 Uhr zu betrachten.

Ansprechpartner: Elfi Dollichon, Hoher Weg 14, 31177 Harsum, Tel. 0163-8183212, E-Mail: elfidollichon@t-online.de

 

03.11.2010: Informationsveranstaltung Osteoporose

Am 03.11.2010 haben Dr. Kai-Uwe Heuer, Facharzt für Orthopädie/Unfallchirurgie und Osteologe, Christian Müller, Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin, und die Physiotherapeutin Claudia Leyder umfangreiche Informationen zum Thema Osteoporose gegeben. Dabei ging es u.a. um moderne Diagnostik, moderne Therapien und was man als Betroffener selbst gegen das Fortschreiten der Krankheit tun kann. 

 

Luftballon fliegt bis in die Ukraine

Voll Spannung haben die Kinder beim Gesundheitstag im Medicinum am 19.09.2010 Ihre Luftballons in den Himmel steigen lassen uns sich gefragt, wie weit ihr Ballon wohl fliegen wird. Die Luftballons waren mit einer Postkarte versehen, die der Finder nur in den nächsten Postkasten werfen musste. Der Wind war an diesem Tag gut und so machten sich die Ballon zügig auf ihren Weg Richtung Osten. Jetzt steht der Gewinner fest: Über einen Gutschein in Höhe von 50 € von Toys & more freut sich Mathis Rose, 2 Jahre. Sein Luftballon überflog halb Deutschland und ganz Polen bevor er nach ca. 1.300 km in der Ukraine zur Landung ansetzte. Der Ballon des zweiten Gewinners hat es immerhin ca. 700 km bis nach Polen geschafft und der dritte Preis geht an ein Mädchen, dessen Luftballon ca. 340 km weit bis in die Nähe von Dresden geflogen ist. Jeder Finder, der die Karte bis zum 22.10.2010 zurückgeschickt hat, erhält ebenfalls ein kleines Dankeschön. Gratulation!

Das Bild zeigt Nadine Lipka von der Anästhesie bei der Übergabe des 1. Preises an Mathis und seine Mutter.

 

10.10.2010: Vernissage des Künstlers Josef Korf

Im Rahmen der Ausstellungsreihe des Medicinums sind seit dem 10. Oktober 2010 die Werke des Künstlers Josef Korf, der in der Nähe von Nienburg lebt, zu sehen. Unter dem Motto "Eine Reise in die innere Welt > Persepktivenwechsel" werden überwiegend großformatige Arbeiten aus unterschiedlichen Werkreihen des Künstlers präsentiert.

Das Foto zeigt "Zwei Astronauten" aus der Serie "Mondstaub", 110 x 180 cm.

Die Bilder sind noch bis zum 28.02.2011 im Erd- und 1. Obergeschoss des Medicinums werktags von 8 - 18 Uhr zu betrachten.

Weitere Informationen zu Josef Korf finden Sie unter www.josef-korf.de

 

Gesundheitstag für Jung und Alt am 19. September 2010

An diesem Tag gaben die Arztpraxen und Dienstleister des Medicinums wertvolle Tipps rund um das Thema Gesundheit.17 Vorträge der im Medicinum praktizierenden Ärzte sowie viele Aktionen, kostenlose Gesundheits-Checks und Informationen wurden geboten. Prüfung der geistigen Leistungsfähigkeit, Fußdruckmessungen, Cholesterinmessung, kinesiologisches Tapen und ein Arthroskopietrainer zum Üben von Gelenkspiegelungen waren nur einige Angebote.

Für die Kleinen gab es einen Luftballonweitflugwettbewerb, einen Rollstuhl-Parcours, Hand- und Fußabdrücke in Gips, Hüpfburg, Kinderschminken und vieles mehr.

Der freiwillige Spendenpreis von 50 Ct. je Waffel, die von der Ambulanten Krankenpflege Hildesheim verkauft wurden, wurde einem guten Zweck zugeführt. Die insgesamt gespendete Summe von 90 € wurde an den Freundeskreis des Klinikums Hildesheim übergeben. Der Freundeskreis Hildesheim besteht seit 1987 und übernimmt z.B. die Kosten für die karitative Patientenversorgung aus Krisengebieten.

 Weitere Bilder vom Gesundheitstag

 

21.04.2010: Patientenforum im medicinum - Gastroenterologie

Am 24. April 2010 haben die Gastroenterologen des Medicinums über den kranken Darm referiert. Dr. Martin Frölich, Dr. Dietmar Leykam und Dr. Matthias Mordeja behandelten die Themen "Darmkrebsvorsorge", "Durchfall-Abklärung" und "Der entzündete Darm - chronisch oder akut" verständlich für jedermann.

 

11.04.2010: Vernissage des Künstlers Holger Barghorn

Das Medicinum bietet Künstlern die Möglichkeit, in geeigneter Umgebung ihre Werke zu präsentieren und den Patienten ihre Wartezeit für eine kleine Kulturreise zu nutzen. Einfach mal die Gedanken schweifen lassen ..... Der Hildesheimer Künstler Holger Barghorn, der mit seinen Bildern den Ausstellungsreigen eröffnet, gibt Ihnen die nötige Freiheit dazu. Seine Werke sind noch mindestens bis zum 30.07.2010 im Erd- und 1. Obergeschoss des Medicinums werktags von 8 - 18 Uhr zu betrachten.

Das Foto zeigt den Künstler Holger Barghorn (im Hintergrund) und Lobredner Dr. Norbert Hilbig, der am 11.04.2010 in die Ausstellung eingeführt hat.

Einen kurzen Filmbeitrag zur Vernissage finden Sie hier.

 

Neue Patientenzeitschrift erscheint im April

Im April erscheint die zweite Ausgabe unserer Patientenzeitschrift. Sie liegt in den Wartebereichen, Arztpraxen und bei den Dienstleistern des Medicinums aus. Gern senden wir Ihnen ein aktuelles Exemplar zu. Bestellung unter: info@medicinum.de

 

 

10.02./03.03.2010: Patientenforum im medicinum - Neurologie

Am 10. Februar und 3. März hat Dr. Rainer Schütze, Facharzt für Neurologie im Medicinum, Vorträge zu den Themen "Morbus Parkinson" und "Demenz" gehalten.

 

 

18. November 2009: Patientenforum im medicinum - Chirurgie

Am 18. November 2009 haben Dr. Arndt Snakker und Dr. Mellany Galla, Ärzte im Medicinum, Vorträge zu den Themen "Die Last mit der Schulter" und "Der Problemfuß - was geht?" gehalten. Aufgrund der großen Nachfrage wird der Vortrag im Frühjahr noch einmal wiederholt. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Tag der offenen Tür am 09. Mai 2009

Unter dem Motto „Gesundheit zeigt Farbe“ hat das Medicinum Hildesheim zum Tag der offenen Tür eingeladen. Alle Praxen und Dienstleister waren geöffnet. Mitarbeiter und Ärzte gaben viele Tipps rund um die Gesundheit und stellten verschiedene Behandlungsmethoden vor. Blutdruck und Blutzucker messen, Hirnleistungsströme messen, Osteoporose-Risiko-Test und Tapeverbände anlegen, waren nur einige der Angebote der Praxen. Gleichzeitig informierten verschiedene Pharmafirmen z.B. über Alzheimer, Osteoporose und Diabetes. Im Casino neben der Cafeteria sprachen Ärzte des Medicinums über 14 verschiedene Gesundheitsthemen.
 Weitere Bilder vom Tag der offenen Tür

 

Klinikum Hildesheim GmbH übergibt das Facharztzentrum den Ärzten

Bereits seit Mitte März ziehen die ersten Praxen in das Medicinum ein. Bis Mitte April sind alle 11 Facharztpraxen für die Patienten geöffnet. Dann betreuen 27 Ärzte mit mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Patienten.
Im neuen Haus gibt es 3 ambulante OP-Säle mit einer Tagesklinik. Zusätzlich zu den Praxen bieten ein Optiker und Hörgeräte-Akustiker, ein Sanitätshaus, eine Apotheke, eine Ernährungsberatung, ein Pflegedienst und eine Physiotherapie ihre Leistungen an. Für die kleine Pause steht eine Cafeteria zur Verfügung.
Im Rahmen der offiziellen Eröffnung am 1. April 2009 bedankte sich der Geschäftsführer des Klinikums Martin Menger beim Oberbürgermeister für die unbürokratische Unterstützung im Rahmen der äußeren und inneren Erschließung des Geländes. Das geplante Gesamtkostenbudget in Höhe von 8,6 Mio. Euro wurde eingehalten. Diverse Firmen der Region waren bei der Realisierung des Neubauprojektes beteiligt, u. a. im Bereich der Fenster-, Fliesen-, Maler-, Garten- und Erschließungsarbeiten, so dass insgesamt die örtliche Bauwirtschaft auch beteiligt war.
Sei auf dem Geländer der Ledebur-Kaserne viele Jahre lang Sicherheit in oliv produziert worden, so werde jetzt Sicherheit und Geborgenheit in weiß produziert, erwiderte Oberbürgermeister Kurt Machens.
Dr. Arndt Snakker, Sprecher der Ärzteschaft, hob die Kompaktheit des ärztlichen Versorgungsangebotes, die Einbindung medizinnaher Dienstleister und die unmittelbare Nähe zum Klinikum hervor, welche für die Patienten ein Versorgungsangebot bietet, das in dieser Form und Größe Modellcharakter für die Region haben dürfte.
Dr. Christoph Straub, Vorstand für ambulant-stationäre Grund- und Regelversorgung der Rhön-Klinikum AG beschrieb in seiner Festrede den Wandel der medizinischen Versorgung in den letzten Jahrzehnten und bezeichnete die Bildung von Fachärztezentren als Antwort auf viele offene Fragen.
Anke Hennis, Geschäftsführerin des Hauses, nannte das Medicinum ein „Haus der kurzenWege“ und wies auf die über 300 kostenfreien Parkplätze, die Kinderspielecken und die Cafeteria hin.
Zum Abschluss übergab schließlich der Architekt Prof. Werner Vogt den Schlüssel an Anke Hennis, nicht ohne zuvor den Handwerkern für ein zügiges und unfallfreies Bauen gedankt zu haben.
Weitere Bilder von der Eröffnungsfeier

 

Richtfest am 28. Mai 2008

Etwa 200 Gäste feierten nur fünf Monate nach der Grundsteinlegung das Richtfest des Medicinums. In ihren Ansprachen zeigten sich alle Redner positiv überrascht von dem äußerst zügigen Baufortschritt. Richtungsweisend und zukunftsträchtig bezeichnete Martin Menger, Geschäftsführer des Klinikums und damit zugleich Bauherr, das neue Facharztzentrum.
Bürgermeister Henning Blum dankte dem Bauherrn für diesen „Leuchtturm“ am Eingang der Stadt, der eine „intelligente und zukunftsweisende Patientenversorgung“ ermögliche.
Dr. Arndt Snakker, Sprecher der Ärzteschaft im Medicinum, wies darauf hin, dass an der Stelle, wo noch vor wenigen Monaten die Hallen der Ledebur-Kaserne standen, in kürzester Zeit der komplette Rohbau aus dem Boden gestampft worden sei, so dass man sich inzwischen schon mit der Innengestaltung der Räume befassen könne.
Dass trotz ständig steigender Rohstoffpreise der Zeit- und Kostenplan eingehalten wurde, hob Architekt Prof. Dr. Werner Vogt hervor und übergab damit an den Zimmermann, der nach alter Sitte sein Trinkglas zerschmetterte, um damit Bauherrn und Gebäude Glück zu wünschen.
Weitere Bilder vom Richtfest

05.12.2007: Grundsteinlegung

Am 5. Dezember wurde feierlich der Grundstein für das neue Facharztzentrum am Klinikum Hildesheim gelegt. Martin Menger, Geschäftsführer des Klinikums, Kurt Machens, Oberbürgermeister von Hildesheim, der Architekt Prof. Werner Vogt und Dr. Arndt Snakker, Vertreter der Ärzteschaft, legten gemeinsam eine Kupferrolle, die Baupläne, einen Münzsatz und eine Tageszeitung enthielt, in den Grundstein.

Mehr als 100 Gäste verfolgten die Zeremonie. Dr. Snakker gab der Einrichtung ihren neuen Namen: Medicinum – Facharztzentrum Hildesheim.
Weitere Bilder von der Grundsteinlegung

Aktuelle Termine im Medicinum

10.09.17-28.02.18: Bilderausstellung "Vis a Vis" von Claudius Nowack im Wartebereich des Medicinum.
Der erst 19-jährige Künstler Claudius Nowack präsentiert in seiner ersten Ausstellung überdimensional große Kohleportraits auf farbiger Leinwand. Die ausgewählten Persönlichkeiten stammen hauptsächlich aus den Bereichen Sport, Film, Musik und Kunst wie z.B. Bastian Schweinsteiger, Prinzessin Leia, David Bowie und Picasso. Die Ausstellung ist werktags von 8 - 18 Uhr geöffnet.